Was ist Shiatsu?

 

Japanisch!                        Richtig geraten.

Eine Kampfsportart!         Falsch geraten.

 

Shiatsu für Kinder ist eine Massagetechnik, die Ihrem Kind hilft, Schulstress abzubauen, neue Kraft zu schöpfen und seine Stärken zu finden. Der Begriff Shiatsu bedeutet übersetzt Finger-Druck. Der Unterschied zu einer normalen Massage ist, Sie basiert auf der Grundlage der Akkupunktur, doch gänzlich ohne Nadeln. Mit dieser Technik können im Körper Energiebahnen - Meridiane - aktiviert werden. Diese Behandlung wird immer am bekleideten Körper vorgenommen. Dadurch kann sie überall, wenn sie gebraucht wird, angewendet werden.

 

Was bewirkt Shiatsu?

 

  • löst Verspannungen nach einem langen Schultag
  • wirkt beruhigend und neue Kraft spendend
  • verbessert die Konzentration und Ausdauer beim Lernen
  • hilft beim Abbau von schulisch bedingten Ängsten
  • unterstützt den eigenen Körper besser wahrzunehmen und körpereigene Signale zu verstehen
  • macht wach und stärkt das Selbstvertrauen
  • fördert das allgemeine Wohlbefinden
  • entlastet die Wirbelsäule und stärkt den Rücken
  • verbessert die soziale Kompetenz

 

Shiatsu unterstützt das Lernen und hilft die alltägliche Anforderungen besser zu meistern!

 

Einzelbehandlung

 

• speziell auf die Bedürfnissen Ihres Kindes abgestimmt

Shiatsu in der Gruppe

 

• ein Kurs für Kinder zum Erlernen dieser Entspannungsmethode

SAMURAI - SHIATSU

 

• das Shiatsuprogramm für die Schule

• Eltern-Kind-Kurse

 

Ich möchte Sie darauf hinweisen. Shiatsu ist keine Heilbehandlung und ersetzt bei Erkrankungen nicht die Diagnose oder Behandlung eines Arztes oder Therapheuten. Falls Sie unsicher sind, sprechen Sie erst mit Ihrem Arzt des Vertrauens.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Shiatsu ist Urlaub!